Home
Wir über uns
Informationen
Teilnahme
Photos
Strecke
Teilnehmerliste
Links
Pionier
Presse
Kontakt
Quiz

 

Pressemitteilung

 

18. PINNEBERG MOBIL am 11. Juni und 5. PINNEBERG PIONIER am 10. Juni

 

PINNEBERG MOBIL wird volljährig

 

Bereits zum 18. Mal wird die Oldtimerveranstaltung durch Klaus-Jürgen Bahrke und seinem Organisationsteam ausgerichtet.

 

Begonnen hat alles anläßlich einer Ratsversammlung im Dezember 1998. Es wurde über das Thema 125 Jahre Stadtrecht der Stadt Pinneberg diskutiert. Zur Gestaltung der Feierlichkeiten fehlten wie meist die finanziellen Mittel. Der Oldtimerliebhaber Klaus-Jürgen Bahrke hatte die spontane Idee, eine Oldtimerrallye durch Stadt und Kreis Pinneberg zu veranstalten. Die Veranstaltung erhielt von ihm den Namen PINNEBERG MOBIL. Seit 2000 führt er mit großem Erfolg in der ehemaligen Motorenstadt Pinneberg die Veranstaltung durch. Und im Jahr 2017 findet sie also das 18. Mal statt, was bei einem Menschen Volljährigkeit bedeuten würde. Ergänzt wird die Ausfahrt durch ein Oldtimertreffen auf der Drosteiwiese.

 

Seit 2009 hat die PINNEBERG MOBIL eine Schwester, die PINNEBERG PIONIER. Diese Veranstaltung ist den ganz alten Oldtimern und Fahrzeugen mit Motoren des früheren Pinneberger Motorenherstellers ILO gewidmet. Fahrzeuge, die bis 1945 gebaut bzw. konstruiert wurden oder durch einen ILO-Motor angetrieben werden, nehmen hier teil. Die PIONIER findet alle zwei Jahre statt.

 

Anmeldungen für die Ausfahrten sind über die Internetseite www.pinneberg-mobil.de möglich.

 

Beide Veranstaltungen werden am Wochenende nach Pfingsten durchgeführt. Zuerst am Sonnabend, den 10. Juni die PINNEBERG PIONIER und einen Tag später, am Sonntag, den 11. Juni die PINNEBERG MOBIL. Dieses Jahr wird außer den Oldtimerveranstaltungen auch noch das Kleinkunstfestival in Pinnebergs Fußgängerzone stattfinden. Am 11.06. ist außerdem noch verkaufs­offener Sonntag. Ein Besuch Pinnebergs lohnt sich also auf jeden Fall.

 

Wie in den vergangenen 17 Jahren wird die Veranstaltung ehrenamtlich mit Hilfe der Technik Freunde um Klaus-Jürgen Bahrke ausgerichtet, ohne die diese Ausfahrten nicht durchführbar wären. Anders als bei vielen anderen Veranstal­tungen, die professionell mit Gewinnerwartung organisiert und kalkuliert werden, bietet die PINNEBERG MOBIL ein Programm, bei dem lediglich die Kostendeckung im Ergebnis steht. Die Oldtimerveranstaltung soll Teilnehmern und Zuschauern Freude bereiten.

 

Im Umfeld von Drostei und Rathaus findet am Sonntag ein Oldtimertreffen auf der Drosteiwiese und ein kleiner Teilemarkt statt. Die Fahrzeuge sind mindestens 30 Jahre alt und die Teilnehmer der Veteranenfahrt werden einzeln vorgestellt. Etwa 50 Oldtimer am Sonnabend und 100 Fahrzeuge am Sonntag starten auf der Dingstätte vor der Drostei zu einer touristischen Ausfahrt, um landschaftlich schöne Strecken zu befahren und verschiedene Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Die Teilnehmer werden einzeln ab ca. 10:00 Uhr auf die Strecke in den nördlichen Kreis Pinneberg geschickt.

 

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag wird das Arboretum in Ellerhoop besucht. Am Samstag führt die Strecke nach Bilsen zur Firma Kfz- und Oldtimertechnik Bilsen und dann zum Museum für zivilen Bevölkerungsschutz in Quickborn. Danach geht es weiter zum Museum des Heimatvereins Bönningstedt und zurück nach Pinneberg.

 

Die Sonntagsstrecke geht über Tornesch und Elmshorn nach Horst-Hahnenkamp ins Fahrradmuseum „Räder unter Reet“. Dann wird in Horst der Spezialist für Oldtimerkonservierung Mike Sander besucht. Zum Mittag werden die Teilnehmer zusammen mit den Fahrzeugen des Oldtimertreffens auf der Wiese hinter der Drostei parken.

 

Am Sonntagnachmittag wird wie jedes Jahr ab 15 Uhr die K&S Seniorenresidenz Gut Thesdorf angefahren. Die Devise heißt „Alte Autos und alte Menschen gehören zusammen“. Dort werden die Teilnehmer zum „Oldtimertag“ mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Zum Abschluss findet hinter der Drostei eine Pokalverleihung für die besten Teilnehmer statt.

 

Publikum ist überall willkommen.

 

Das Team von PINNEBERG MOBIL ist auch über die Grenzen Pinnebergs aktiv und veranstaltet am 25. Juni zusammen mit dem Veteranen Fahrzeug Verband e.V. und dem Stadtpark Norderstedt das 5. Oldtimer Picknick Norddeutschland.

 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sonntags im Park“ findet dieses von 11.00 bis 18.00 Uhr statt. Teilnehmen können Besitzer von Fahrzeugen bis Baujahr 1987. Wer keinen historischen Untersatz vorweisen kann, sollte die Veranstaltung dennoch nicht verpassen. Auch Zuschauen und mit den Oldtimer-Freunden ins Gespräch kommen, lohnt den Stadtpark-Besuch am Sonntag.



Mit Blick auf den See bietet der Stadtpark Norderstedt ein schönes Ambiente für das Oldtimer-Picknic
k. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Gutschein für Kaffee und Kuchen. Die Einfahrt erfolgt über die Hauptzufahrt Stormarnstraße.